Bereits seit 1993 züchten wir Islandpferde. 

Über die Jahre hat sich die Zahl der selbstgezogenen „von Strande“ Pferde auf über 30 summiert.

Doch wie kamen wir dazu Islandpferde zu züchten?

Im Herbst 1991 kauften wir unseren ersten „Familien-Isi“.
Wir verliebten uns in die dickköpfige Grauschimmelsckeckstute „Lista“. Sie hatte jedoch einen Schönheitsfehler – sie war tragend. Also kam im Frühjahr 1992 bei uns das erste Fohlen zur Welt.

Isis verführen zum Sammeln und wie es der Zufall wollte, war auch die im Herbst 1992 erworbene Stute „Grása“ bereits beim Hengst gewesen. – Ergebnis: Das Fohlen kam im April 1993.

So vom Nachwuchs fasziniert brachten wir 1993 die besagte „Lista“ zum Hengst, so dass ein Jahr später das erste selbstgezogene Fohlen geboren wurde.

Auf der Suche nach einem passenden Namen half erstens die Farbe des Kleinen. Da es sich um einen Rappschecken handelte, fiel die Wahl auf „Tékki“.

Zum anderen inspirierte uns der (damalige) Wohnort „Strande“ an der Ostseeküste im Norden von Kiel mit seinem Namen. Wir tauften den kleinen Hengst also auf „Tékki von Strande“.

Von diesem Tag an war die Islandpferde-von-Strande-Zucht geboren.

Mittlerweile haben wir schon Fohlen in dritter Generation gezüchtet [Geafa (1995) – Djörfung (2001) – Gullnir (2006)/Dokka (2008)]. Wir freuen uns ganz besonders, dass alle lieb im Umgang, klar im Kopf und einfach zu reiten sind.

Voller Spannung erwarten wir die kommenden Fohlenjahrgänge, denn Islandpferde machen uns Spaß und die „von Strande“ ganz besonders.

1994 Tékki
1995Gaefa
1995Stora-Drottning
1996Gamla-Stygg
1997Skotti
1998Dyrgia
2000Náttrún
2001Kjarval
2001Djörfung
2002Skratti
2004Kjói
2004Ketill
2005Skima
2005Gári
2005Hemja
2006Krila
2006Gullnir
2006Snör
2006Hlin
2007Kátur
2007Selja
2008Dokka
2008Svandís
2009Sinna
2009Reimir
2009Skenkur
2010Hrifla
2010Snotri
2010Sandur
2010Röskur
2011Rökkvadís
2011Bakur
2012Rámur
2014Skalde
2015Reifur
2019Skafti